Nachrichten und Informationen

Nachrichten und Informationen aus der täglichen Arbeit des Landtagsabgeordneten.

Ortsumfahrung Jebenhausen: „Verzögerung in höchstem Maße enttäuschend“

  

Nach einer Antwort des Verkehrsministers Winfried Hermann ist nun klar: Das Planfeststellungsverfahren zur Ortsumfahrung Jebenhausen wird sich weiter verspäten. Erst Ende 2017 sollen die Planfeststellungsunterlagen aktualisiert werden. Über die neuerliche Verzögerung zeigt sich der SPD-Landtagsabgeordnete Peter Hofelich enttäuscht – und macht weiter Druck.

Weiterlesen …

Bildung als Voraussetzung für Integration. Hofelich: „Die SPD hat die politischen Rahmenbedingungen für die Integration von Geflüchteten geschaffen.“

  

„Wir haben mit großen Anstrengungen in den letzten neun Monaten Kapazitäten für Sprachförderung, schulische Vorbereitung, Schule und berufliche Vorbereitung geschaffen, damit Integration in unserem Land gelingt. Mit dem neuen Schuljahr sind wir zuversichtlich, dass die stürmische Aufbauzeit nun in eine geordnete Phase übergeht", so der Göppinger Abgeordnete. Der Schulstammtisch von Peter Hofelich MdL diskutierte mit Schulrat Bernd Schlecker die Möglichkeiten und Herausforderungen zur Beschulung und Integration von Geflüchteten.

 

Weiterlesen …

Peter Hofelich MdL in Wutöschingen.

  
Geschäftsführer der Firma Stobag Wilfried Rapp, Peter Hofelich MdL, Hidir Gürakar MdL (v.l.n.r.)

Betriebsbesichtigung der Firma Stobag und Diskussion über die Herausforderungen von Mittelstand und Handwerk in der Region.

Schwerpunkt des Besuchs am vergangen Dienstag bildete das Thema „Mittelstand und Handwerk in der Grenzregion und ihre Herausforderungen“. Aus diesem Anlass besuchte Peter Hofelich MdL die Firma Stobag in Horheim/Wutöschingen. Das Unternehmen bietet Leistungen in den Bereichen Alufinish, Oberflächenveredelungen und Pulverbeschichtungen von Metallen an. Am Abend fand eine Diskussionsrunde mit Peter Hofelich MdL; Georg Eble, dem Bürgermeister von Wutöschingen; Alexander Guhl, dem Bürgermeister von Bad Säckingen; dem SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Mirko Meier; Hidir Gürakar MdL sowie einigen Genossinnen und Genossen statt.

Bild: Geschäftsführer der Firma Stobag Wilfried Rapp, Peter Hofelich MdL und Hidir Gürakar MdL (v.l.n.r.)

Vernissage zu Bildern von Arnulf Wein

  
Heike Baehrens, Peter Hofelich, Arnulf Wein, Udo Rössler (v.l.n.r.)

Unsere Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens sowie unser Landtagsabgeordneter und Staatsekretär Peter Hofelich haben haben am 3. Mai 2015 zu einer Vernissage zur Ausstellung des Süßeners Arnulf Wein eingeladen.

Der ehemalige Kreis- und Gemeinderat Arnulf Wein ging an diesem Tag mit seinen Bildern zum ersten Mal in die Öffentlichkeit. Der SPD-Fraktionsvorsitzende im Süßener Gemeinderat und langjährige Weggefährte erfuhr im Interview mit dem Künstler mehr über seine Technik, die Auswahl der Motive und die Motivation.

Als leidenschaftlicher Naturliebhaber, Radfahrer und Segelflieger ist er „vernarrt“ in die einmalige Kulturlandschaft unseres Stauferkreises. Dabei ist der Aquarellkasten sein ständiger Begleiter, auch auf seinen Reisen nach Südfrankreich. Die Skizzen in freier Natur bilden den Ausgangspunkt seiner künstlerischen Auseinandersetzung mit Bildkomposition, Farbe und maltechnischer Ausführung.

Baehrens und Hofelich konnten über 90 Kunstinteressierte im Göppinger Bürgerbüro begrüßen. Für den entsprechenden musikalischen Rahmen sorgte der persische Musiker Ali-Reza Azimi.

Ein paar ergänzende Bilder sind unter Weiterlesen hinterlegt

Weiterlesen …

Einladung zur Vernissage

  

Liebe Bürgerinnen und Bürger, liebe Freundinnen und Freunde der SPD, wir laden Sie herzlich zu einer Vernissage mit Bildern von Arnulf Wein aus Süßen ein.

Wir freuen uns auf eine Begegnung mit Ihnen am 3. Mai 2015, 11.30 Uhr im Roth-Carrée und bitten um Ihre Anmeldung unter wahlkreis@peter-hofelich.de oder 07161 9883534.

Heike Baehrens MdB                       Peter Hofelich MdL

SPD Bürgerbüro Schillerplatz 10, 73033 Göppingen I Sozialdemokratische Partei Deutschlands Kreisverband Göppingen

Weiterlesen …

Aufruf zur Teilnahme an der Maikundgebung

Die SPD und ihre Abgeordneten im Landkreis Göppingen rufen zur Teilnahme an der Kundgebung des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) zum 1. Mai auf, diese findet traditionell ab 10 Uhr auf dem Schillerplatz in Göppingen statt

„Im vergangenen Jahr haben wir am 1. Mai noch für den Mindestlohn demonstriert, in diesem Jahr können wir ihn feiern. Denn über drei Millionen Erwerbstätige in Deutschland erhalten nun deutlich mehr Lohn für Ihre Arbeit. Wie versprochen setzen wir unsere arbeitsmarktpolitischen Vorhaben in der Bundesregierung zügig um“, betont die Göppinger Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens.

Die beiden Landtagsabgeordneten Sascha Binder und Peter Hofelich ziehen eine positive Bilanz der Landesregierung bei Arbeitnehmerfragen: „Wir haben die Tariftreue eingeführt, die unlauterem Wettbewerb keine Chance lässt. Wir haben die Bildungszeit durchgesetzt, mit der es endlich auch hier eine Freistellungsregelung für Weiterbildung gibt. Wir haben ein Arbeitsmarktprogramm speziell für Alleinerziehende, Langzeitarbeitslose und Auszubildende aufgelegt. Wir haben eine Fachkräfteallianz gegründet, die qualifizierte Arbeit für die Zukunft unseres Landes sichert und wir haben eine Ausbildungsgarantie angepackt, damit alle jungen Menschen von der Schule direkt in einen Beruf kommen.“

„Es ist wichtig einmal im Jahr auf die sozialen Ungerechtigkeiten in unserem Land hinzuweisen. Dabei feiern wir aber auch, was wir in den vergangenen Jahrzehnten bereits erkämpft haben“, hebt der Kreisvorsitzende der SPD- Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen Klaus- Peter Grüner die Bedeutung des 1. Mais hervor. Die SPD- Kreisvorsitzende Sabrina Hartmann betont: „Unsere Bilanz in Bund und Land kann sich sehen lassen und sie ist gleichzeitig Herausforderung für die Zukunft! Viele unserer Mitglieder werden dafür wieder am 1. Mai auf dem Schillerplatz Flagge zeigen. Wir hoffen auf eine gut besuchte Kundgebung des DGB!"

Santiago de Chile Plaza Moneda

  

Ziel der Reise, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen Baden-Württemberg und Chile sowie Brasilien auszubauen

Staatssekretär Peter Hofelich am Denkmal für Salvador Allende, den durch einen Putsch der Militärs und ihres faschistischen Generals Pinochet zum Tode gekommenen demokratisch gewählten Präsidenten Chiles. Beeindruckend die Führung durch den Präsidentenpalast und die Orte des Gedenkens an Allende.

MdL Peter Hofelich hat sich am 13. März aus dem Kreistag des Landkreises Göppingen verabschiedet.

  

Hofelich, der seit dem 1. Februar politischer Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft ist, muss deshalb aus dem Kreistag ausscheiden.

"MdL Peter Hofelich hat sich am 13. März aus dem Kreistag des Landkreises Göppingen verabschiedet. Der Schritt wurde notwendig, weil Regierungsmitglieder keine weiteren öffentlichen Ämter begleiten sollen. Hofelich, der seit dem 1. Februar politischer Staatssekretär im Ministerium für Finanzen und Wirtschaft ist, muss deshalb aus dem Kreistag ausscheiden. Landrat Edgar Wolff würdigte seine Leistung, welche stets engagiert und sachlich gewesen sei. Peter Hofelich gestand, dass ihn "als leidenschaftlichen Kommunalpolitiker Wehmut beim Ausscheiden erfasse", markierte auch seine Empfehlungen für eine künftige fortschrittliche Kreispolitik und erwartete "viele künftige Begegnungen mit Kreistag und Landrat in neuer Funktion auch in Zukunft zum Wohle unseres Landkreises".

Schmotziger Donschtig in Salach!

  

Rathausplatz - Hexenhatz!

Da geht Peter Hofelich in seiner Heimatgemeinde das Herz auf.

Zusammen mit Tochter Sophie feiert er am Rande der Bühne mit.

 

Traditioneller Fasnetsumzug in Donzdorf

  

Mittendrin im närrischen Treiben der Lautertal-Metropole unser Staatssekretär Peter Hofelich MdL

Wie jedes Jahr kam der Salacher mit Frau und Töchtern im 'Häs' nach Klein-Paris, feierte mit den Tausenden von Besuchern und beklatschte die großartigen Motivwagen und traditionellen Masken. Eine großartige Donzdorfer Fasnet!

Stadt und Land ‚Hand in Hand‘:

  

„Göppingen braucht eine positive und konstruktive Einstellung zur Landespolitik!“

MdL Peter Hofelich beim Jahresgespräch mit der SPD-Gemeinderatsfraktion 

„Die Stadt Göppingen braucht eine positive und konstruktive Einstellung zur Landespolitik. Göppingen kann von modernen Schulen über investive Städtebaufördermittel bis zu gutem Nahverkehr nur von einem engen Schulterschluss profitieren“, waren sich die stv. SPD-Fraktionsvorsitzende Heidrun Schellong und MdL Peter Hofelich beim traditionellen Jahresgespräch des Abgeordneten mit der Fraktion einig. Der Tenor in der SPD-Fraktion: „Die Stadtspitze  hat hier noch Aufholbedarf. Kommunikation statt Abgrenzung!“ 

Peter Hofelich und die SPD-Gemeinderatsfraktion pflegen ein ausgesprochen freundschaftliches und partnerschaftliches Verhältnis. Mindestens einmal im Jahr werden in einem Treffen im Rahmen einer Fraktionssitzung alle aktuell relevanten Punkte zwischen Land und Stadt angesprochen. So auch diesmal. 

 

Weiterlesen …

„Wir investieren in gute Bildung, soziales Wohnen und solidarisches Miteinander !“

  

Die Bildungsinvestitionen des Landes steigen stetig an. Bei Wohnungen haben wir die Blockade im sozialen Mietwohnungsbau gelöst. Und die konstant hohe Städtebauförderung zielt auf eine Stärkung des Miteinanders in den Gemeinden und Stadtteilen! All dies kann auch einem Stadtbezirk wie Bartenbach nützen, wenn aktiv davon Gebrauch gemacht wird.“ Dies war die Bilanz von Peter Hofelich, Landtagsabgeordneter im Wahlkreis Göppingen für die SPD, bei seinem Vor Ort-Besuch in Göppingen-Bartenbach.

 

Weiterlesen …

Nah und aktuell: Peter Hofelich MdL in Adelberg. „Wir investieren, sanieren und konsolidieren.“

  

„Wir investieren soviel wie noch nie in den Bauhaushalt des Landes. Und wir erreichen zum dritten Mal in unserer Regierungszeit einen ausgeglichenen Haushalt mit der Netto-Null“, stellte MdL Peter Hofelich bei einem Bürgergespräch in der ‚Krone‘ in Adelberg heraus. Die rot-grüne Landesregierung stehe für einen nachhaltigen Landeshaushalt.

Eine ausgesprochen rege Diskussion schloss sich an den Bericht des Landtagsabgeordneten Peter Hofelich über die aktuellen Entwicklungen der Landespolitik an. Den anwesenden Bürgerinnen und Bürger, darunter auch einige Gemeinderäte, brannte vor allem das Thema Windkraft unter den Nägeln. Peter Hofelich betonte, dass die Landesregierung von den potentiellen Betreibern von Windkraftanlagen Transparenz erwartet. „Adelberg ist ein gutes Beispiel dafür, dass die Bürgerinnen und Bürger unaufgeregt und sachlich mit dem Thema Windkraft umgehen“, ist Hofelich überzeugt. So wie es auch bei der Stromtrasse war.

Weiterlesen …

Mittelstandsbeauftragter in Brüssel

  

"Mittelstandsbeauftragter Peter Hofelich beim Brüsseler Gespräch mit dem Handwerk über künftige europäische Fördermöglichkeiten"