Nachrichten und Informationen

Nachrichten und Informationen aus der täglichen Arbeit des Landtagsabgeordneten.

(Kommentare: 0)  

MdL Peter Hofelich fordert mehr Investitionen in Sportstätten: „Im Kreis Göppingen gibt es ein Publikum für Spitzensport!“

Gehen dem Land die Stadien und Hallen für Veranstaltungen des Spitzensports aus? Zumindest könnte es bald sehr schwer werden, nationale und internationale Sportveranstaltungen in Baden-Württemberg abzuhalten, mahnt der Göppinger Landtagsabgeordnete Peter Hofelich, der auch Vorsitzender des Landes-Sportbeirates der SPD ist. Im Schatten des Neu- und Umbaus der Fußball-Arenen spiele sich eine negative Entwicklung für Top-Ereignisse traditioneller olympischer Sportarten ab: „In unserem Land gibt es keine ausreichenden Stadion-Kapazitäten für internationale Leichtathletikveranstaltungen mehr, nicht einmal für nationale Titelkämpfe“, sagt Hofelich. Allein das Ulmer Donaustadion sei noch für Jugendmeisterschaften geeignet. Dabei wünsche sich das Sportpublikum auch im Kreis Göppingen mehr renommierte Events über Fuß- und Handball hinaus. Doch dafür brauche es dringend mehr Investitionen in den Spitzen- und Breitensport – auch im Filstal.

Schließlich hätten gerade Stadt und Region Stuttgart in der Vergangenheit bewiesen, dass sie fähig sind, Großereignisse, wie die Leichtathletik-EM und WM, vorbildlich zu organisieren. „Früher war Baden-Württemberg bei Leichtathletikveranstaltungen Weltklasse – heute sind wir Provinz“, bilanziert Hofelich. Deshalb fordert er gemeinsam mit dem sportpolitischen Sprecher der Landtags-SPD, Gernot Gruber aus Backnang, ein Investitionsprogramm des Landes, durch das „international vorzeigbare Wettkampfstätten wieder ertüchtigt werden.“ Konkret fordern die Sozialdemokraten, dass das Ulmer Donaustadion so saniert wird, dass deutsche Leichtathletikmeisterschaften dort stattfinden können. Auch der Sport-Standort Sindelfingen müsse wieder mehr Veranstaltungen an sich ziehen.

Auch bei den großen Turnierhallen sehen die sozialdemokratischen Sportpolitiker Nachholbedarf: „Die Turn-WM im vergangenen Jahr hat im ganzen Land Begeisterung ausgelöst. Die Bedingungen für eine künftige WM würde die Stuttgarter Schleyerhalle aber mittlerweile nicht mehr erfüllen“, sagt Gernot Gruber. Deshalb müssten auch die Großsporthallen modernisiert werden. „Ohnehin bleibt auch die Sanierung von Schwimmbädern ein drängendes Thema“, unterstreicht Peter Hofelich mit Blick auf den Breitensport.

Auf all das hat die SPD Ende Juli in einer von Peter Hofelich maßgeblich initiierten Landessportkonferenz im Landtag hingewiesen. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Sportvereinen, Verbänden und Kommunen sorgten dabei unter Corona-Bedingungen für große Resonanz. Hofelich: „Es freut mich, dass die Vertreter der Verbände unsere Forderungen teilen. Jetzt muss Grün-Schwarz im Land mehr tun als gelegentliche Besuche von Sportveranstaltungen. Es ist Zeit für öffentliche Investitionen. Wir brauchen gezielte Sportförderung in der Spitze und der Breite!“

Zurück

Einen Kommentar schreiben