Nachrichten und Informationen

Nachrichten und Informationen aus der täglichen Arbeit des Landtagsabgeordneten.

(Kommentare: 0)  

MdL Peter Hofelich zum Totensonntag in Gingen: „Europa ist unsere Zukunft für Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit!“

Beim Gedenken der Gingener SPD zum Totensonntag war in diesem Jahr der Landtagsabgeordnete Peter Hofelich Redner auf dem Friedhof. Der Vorsitzende der Gingener SPD, Werner Borowski, ging eingangs auf die Tradition und die Zukunft des Gedenktages ein. Er freute sich, dass eine gute Anzahl an SPD-Mitgliedern erschienen war. Peter Hofelich, im mittleren Filstal aufgewachsen und politisch tätig, erinnerte daran, dass von Deutschland seit Jahrzehnten Stabilität ausgehe. Seit einigen Jahren greife aber Unzufriedenheit und Verunsicherung um sich: „Das sozialdemokratische Versprechen, dass es der nächsten Generation besser als der vorhergehenden geht, gerät unter dem Druck der Globalisierung ins Wanken. Trotz fast eines ganzen Jahrzehnts des Aufschwungs fragen sich viele am Jahresende, was ihnen geblieben ist. Oft lautet die Antwort, es ist eher knapper geworden“. Dazu komme der Druck von außen: Die Migration verunsichere. Die Hilfe in der Welt sei oft viel, aber nicht immer wirksam.

„Es ist gut, dass unter dem Eindruck von Präsident Trump und dem Brexit unsere deutschen Mitbürger wieder ein positives Verhältnis zu Europa entwickeln. Unser Kontinent garantiert seit 70 Jahren Frieden. Und er muss künftig energischer für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und sozialen Ausgleich eintreten“, sagte Hofelich, der für die SPD im Landtag auch Europa-Sprecher ist. „Mir schwebt weniger ein Europa der Nationalstaaten, als ein Europa der Regionen vor. Gerade wir in Baden-Württemberg, seit den Römern und den Staufern bis hin zu den Heimatvertriebenen und den Gastarbeitern von Vielfalt und Offenheit geprägt, sollten uns dafür einsetzen. Allerdings ist nicht Separatismus, wie in Katalonien, das Ziel, sondern Einheit in Vielfalt!“

Zurück