Nachrichten und Informationen

Nachrichten und Informationen aus der täglichen Arbeit des Landtagsabgeordneten.

(Kommentare: 0)  

Mit einer Vernissage wurde die Ausstellung von Markus Sick im SPD-Bürgerbüro im Roth-Carée eröffnet.

Der Ausstellungstitel „Was mir am Herzen liegt, in Aquarell, Pastell und Öl.“ drückt gleichzeitig das Verständnis des Göppinger Künstlers von Malerei aus. Seine Werke spiegeln stets das wider, was ihm am Herzen liegt. Dabei sei es ihm wichtig, dass sich seine Bilder dem Betrachter ohne komplexe Interpretationshilfen erschließen, so Markus Sick. Die Bundestagsabgeordnete Heike Baehrens zog die Parallele zur Politik: „Die Themen die einem am Herzen liegen kann man auch mit besonderem Nachdruck verfolgen.“ Peter Hofelich fand in seinem Grußwort klare Worte: „Nach dieser, für uns enttäuschenden Landtagswahl, darf man sich daran erinnern, dass die SPD immer dann erfolgreich war, wenn sie weit in Kunst und Kultur hinein präsent und engagiert ist. In diesem Sinne leben wir hier in Göppingen mit unseren Ausstellungen im Bürgerbüro die auch künftige Volkspartei." 

Rund 70 Besucherinnen und Besucher bewunderten bei der Ausstellungseröffnung am Sonntagvormittag die Bilder des 'überzeugten Eisenbahners' Markus Sick. So ist es nicht verwunderlich, dass sich unter den Motiven auch einige historische Lokomotiven finden. So auch das „Josefle“, welches früher Göppingen und Schwäbisch Gmünd miteinander verband. „Ich habe als Kind mein ganzes Taschengeld für Fahrten auf dem Josefle ausgegeben. So habe ich meine Liebe zur Eisenbahn und zu unserer schönen Landschaft gefunden“, erzählte Sick. Seine Bilder greifen auch lokale Motive wie den Göppinger Staufen und den Faurndauer Bahnhof auf, aber auch Motive aus Groß Britannien und Frankreich. „Es ist schön, dass unser Bürgerbüro gleichzeitig auch ein Ort für Kunst geworden ist“, freuen sich Baehrens und Hofelich nun über die bereits fünfte Ausstellung. 

Zurück

Einen Kommentar schreiben