Nachrichten und Informationen

Nachrichten und Informationen aus der täglichen Arbeit des Landtagsabgeordneten.

(Kommentare: 0)

Neuer Wohnraum im Landkreis Göppingen: Hofelich und Binder bringen Potential und Förderung in Erfahrung

Auch im Landkreis Göppingen ist es für viele Menschen schwerer geworden, bezahlbaren Wohnraum zu finden. Um mögliche Potentiale für den Bau neuer Wohneinheiten in Erfahrung zu bringen, haben sich die Landtagsabgeordneten aus Geislingen und Göppingen, Sascha Binder und Peter Hofelich (beide SPD), nach bebaubaren Grundstücken in heutigem Landesbesitz wie auch nach der staatlichen Wohnraum-Förderung im Landkreis erkundigt.Die Antwort des Ministeriums für Finanzen macht jetzt deutlich: Zwar gebe es nur ein einziges potentiell geeignetes landeseigenes Grundstück, jedoch sei die Förderung für Wohnbauvorhabe im Kreisgebiet zuletzt gestiegen. Künftig seien allerdings noch mehr Anstrengungen für bezahlbaren Wohnraum im Kreis nötig, zeigen sich Hofelich und Binder überzeugt.

Um die Möglichkeiten neuer Baugrundstücke im Landkreis Göppingen herauszufinden, einem der kritischen Faktoren für mehr Wohnungsbau,haben sich die sozialdemokratischen Landtagsabgeordneten in einer Anfrage nach bebaubaren Grundstücken in Landesbesitz erkundigt. Schließlich sei es auch im hiesigen Kreisgebiet eine dringende Aufgabe, noch mehr für die Schaffung bezahlbaren Wohnraums zu tun, betonen Hofelich und Binder. Dazu gebe es im Landkreis Göppingen jedoch keine Grundstücke in Eigentum des Landes, die in Frage kommen könnten, machte das Ministerium für Finanzen deutlich: Lediglich das ehemalige Forstamt in der Nördlichen Ringstraße in Göppingen sei in Landeseigentum. Eine Nutzung als Wohnraum sei dort jedoch wegen des aktuellen Bebauungsplanes zurzeit nicht möglich.

Indes seien die Anstrengungen verstärkt worden, auch im Landkreis Göppingen mehr für bezahlbaren Wohnraum zu tun. So seien mehr Förderzusagen für Projekte im hiesigen Kreisgebiet ausgesprochen worden. Insgesamt seien in den vergangenen vier Jahren bei der Eigentumsförderung 141 Wohneinheiten mit über 4 Millionen Euro gefördert worden. Bei der Mietwohnraumförderung wurden 53 Neubau-Wohneinheiten mit knapp 6 Millionen Euro bezuschusst. Insgesamt seien in vier Jahren 313 Wohneinheiten mit über 10 Millionen Euro subventioniert worden.

Sascha Binder und Peter Hofelich begrüßten die gestiegenen Fördermittel für den Kreis, wiesen jedoch darauf hin, dass noch mehr getan werden müsse: „Wir fordern eine Landesentwicklungsgesellschaft für Wohnungsbau, die kleinere Kommunen bei der Planung und Schaffung von Wohnraum unterstützen kann.“ Mehr Mietwohnungsbau und eine günstigere Eigentumsbildung sei dabei zentral, um mehr bezahlbaren Wohnraum im Landkreis Göppingen zu ermöglichen, so Hofelich und Binder.

Zurück

Einen Kommentar schreiben