Nachrichten und Informationen

Nachrichten und Informationen aus der täglichen Arbeit des Landtagsabgeordneten.

(Kommentare: 0)  

Veranstaltung des Wettbewerb "Elevator Pitch BW" am 23.10. in Nürtingen war ein voller Erfolg

Mittelstandbeauftragter Peter Hofelich gratuliert dem Sieger des Regional Cup Kreis Esslingen: CODE2ORDER gewinnt den ersten Preis

Eine Fahrstuhlfahrt Zeit für junge Geschäftsideen: In nur 3 Minuten mussten neun Jungunternehmen, Gründerinnen und Gründer am Donnerstag, 23.10.2014, beim Elevator Pitch in Nürtingen die Fachjury und rund 50 Zuhörer von Ihrer Geschäftsidee überzeugen. Der regionale Wettbewerb wurde im Rahme eines Gründertags an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt mit Unterstützung von CONTACT AS e.V., der IHK Region Stuttgart, der Kreishandwerkerschaft Esslingen-Nürtingen, der Kreissparkasse Esslingen-Nürtingen und der Wirtschaftsförderung Nürtingen umgesetzt.

Peter Hofelich, Beauftragter der Landesregierung für Mittelstand und Handwerk gratulierte den regionalen Gewinnern und überreichte die Siegerurkunden: „Die Teilnehmer des Wettbewerbs beweisen, welches kreative Potenzial in Baden-Württemberg steckt. Es freut mich, dass so viele ideenreiche Gründerinnen und Gründer den Elevator Pitch als Plattform nutzen, um Ihre Geschäftsidee vor Publikum und Jury zu präsentieren. Ich wünsche den Siegern weiterhin viel Erfolg.“

Den ersten Preis hat die Geschäftsidee CODE2ORDER aus Esslingen am Neckar gewonnen. Mit der App CODE2ORDER können Gäste eines Restaurants/Cafés  über das eigene Smartphone Bestellungen aufgeben. Die Bestellung wird direkt an das Infoterminal übertragen. Hier erhält die Servicekraft eine Übersicht über die Bestellungen und kann die Aufträge schnell bearbeiten. Im Anschluss kann die Rechnung ebenfalls via Smartphone angefordert werden. Das sorgt nicht nur für Entlastung beim Servicepersonal, sondern steigert auch die Zufriedenheit der Gäste durch kürzere Wartezeiten. Das Team besteht aus Fabian Hieber und Patrick Luik. Webseite: www.code2order.de. Der Sieger des Regional Cups erhält ein Preisgeld von 500 Euro und qualifiziert sich zudem für das Landesfinale.

Den zweiten Platz (300 Euro) hat die Geschäftsidee Plainmilch aus Leonberg gewonnen, präsentiert durch Patrick Schick und Florian Hannes Haug. Plainmilch vertreiben natürliche reine finnische Milch aus der Dose. Die Milch ist umweltfreundlich und modisch in der LamiCan verpackt. Webseite:  www.plainmilch.de

Den dritten Platz (200 Euro) hat die Geschäftsidee benephil – Medical Care aus Stuttgart gewonnen. Das Team von benephil hat einen automatischen Tablettenspender (tabmat) entwickelt, der die Patienten an die Tabletteneinnahme erinnert und die Medikamente sortiert. Pflegekräfte und Angehörige werden dadurch enorm entlastet. Zudem hat der Patient durch die Erinnerungsfunktion und die einfache Entnahme der Tabletten einen Zuwachs an Sicherheit und Komfort. Das Team besteht aus Benedikt Schnizer, Philipp Janzen und Martin Büttner. Webseite: www.benephil.com

Den Publikumspreis hat die Geschäftsidee Krazy Cupcake/ KnetPaket aus Esslingen am Neckar gewonnen, präsentiert durch Kathrin Wiesner. Mit dem KnetPaket können die Kunden selbst einzigartige Schmuckstücke basteln. Das Packet beinhaltet Knete, Werkzeuge und Rohmaterialien, die man für die Herstellung des Bastelobjekts benötigt. Mit der Text- und Bilderanleitung wird jeder Arbeitsschritt erklärt. Es gibt verschiedene KnetPakete mit unterschiedlichen Bastelobjekten und Schwierigkeitsgraden. Webseite: www.krazycupcake.de. Der "Publikumsliebling" wird noch einmal die Gelegenheit erhalten, sich für das Landesfinale im Sommer 2015 zu qualifizieren.

Insgesamt hatten folgende neun Bewerber die Gelegenheit beim Regional Cup, die Jury auf kreative Art und Weise zu begeistern:

·       Ballerinas to Dance

·       benephil – Medical Care

·       BIGDATA: HR-Realtime-Analytics

·       CODE2ORDER

·       EKU Power Drives

·       Kornblumenblau Immobilienberatung Immobilienrecycling

·       Krazy Cupcake/ KnetPaket

·       Pflanzgefäß sowie Pflanzsubstrat

·       Plainmilch

 

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen sich anmelden, um Kommentare hinzuzufügen.